.NET Usergroup Regensburg Vortrag

Spinning als Kern für das agile Vorgehen

May 6, 2013 um 18:00 Uhr

Ein Vorgehensmodell ist nur gut, wenn es mit der unverrückbaren Realität des Tagesgeschäfts zusammenpasst. Zur der gehören bei der Softwareentwicklung leider unvorhersehbare Unterbrechungen und ständiger Sinneswandel des Kunden. Scrum und Kanban als Hauptvertreter agiler Vorgehensmodelle adressieren diese Realität nur halbherzig, wenn überhaupt. Ihr Ideal ist der Entwickler, der sich über mehrere Tage oder Wochen auf die Umsetzung eines Plans konzentrieren kann.

Dass er dabei im Dialog mit dem Kunden stehen soll, macht keinen Unterschied. Unterbrechungen unerwünscht. Anders beim Spinning, das der Vortrag vorstellt. Spinning erhöht die Iterationsdrehzahl so stark, dass ungeplante Kursänderungen kein Problem mehr darstellen. Ja, sie werden geradezu zur Norm. Das passt besser zur vorherrschenden Projektkultur, das hat Vorteile für die Entwickler, das hat Vorteile für den Kunden und das hat Vorteile für die Codequalität.

Downloads

Sprecher

Ralf ist ein international anerkannter Sprecher auf Konferenzen und vielen wahrscheinlich auch durch seine vielen Fachartikeln bekannt.